Sand + Kies

Sand, Kies, Gestein – die wirtschaftliche Bedeutung der Primärstoffe ist nur wenigen bekannt. Dabei stehen die Produkte der Baustoffindustrie am Anfang zahlreicher Wertschöpfungsketten. Ob in der Bau-, Keramik-, Stahl- oder Chemieindustrie – ohne Steine und Erden geht’s in diesen und vielen anderen Branchen nichts.


„Jeder Bundesbürger verbraucht rechnerisch 307 Tonnen Sand und Kies in seinem Leben - so viel wie kein anderer Stoff“ (BKS).

Bitte HIER klicken für weitere Informationen.

Die Übereinstimmung mit der DIN EN 12620 wird durch das CE Zeichen und die EU-Konformitätserklärung des Herstellers dokumentiert.